Genauigkeit XY ?

Allgemeine Diskussionen zum GNSS Commander
Antworten
wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Genauigkeit XY ?

Beitrag von wugi » 30.08.2017, 16:54

Hallo,
Empfänger UBlox M8N, empfangene Sats GPS/Glonass/Galileo

- wie wird die angezeigte "Genauigkeit XY" aus den GNGST Werten errechnet ?
- warum werden die Werte "Standard deviation of latitude/longitude error (meters)" nicht in der Kartenansicht dargestellt
Kombi.png
Kombi.png (160.38 KiB) 804 mal betrachtet
- was bedeuten die unlesbaren Zeichen nach GNGST
NMEA.png
NMEA.png (36.34 KiB) 804 mal betrachtet
Gruß
Wolfgang

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Genauigkeit XY ?

Beitrag von PilaBlu » 30.08.2017, 17:58

Hallo Wolfgang,

die Genauigkeit XY ist nach einfacher Mathematik die Wurzel aus der Quadratsumme von "deviation latitude error" und "deviation longitude error".

Die 3 letzten Werte im GST String definieren den Standardfehler für latitude,longitude und altitude - also hier im Beispiel:
dev-lat = 3.3m / dev-long = 2.2m / dev-alt = 7.6m => dev.pos = Wurzel (3.3*3.3 + 2.2*2.2) = 3,97m
Ich denke mal der Screenshot passt nicht 100% zum NMEA-Protokoll ... daher die kleinen Differenzen.
Bei "Genauigkeit Z" wird direkt der Standardfehler dev-alt (hier 7.6m) angezeigt.
warum werden die Werte "Standard deviation of latitude/longitude error (meters)" nicht in der Kartenansicht dargestellt
Könnte man durchaus machen - gerne auf die Wunschliste setzen! :)

E/N/H zeigen übrigens die transformierte Koordinate an - evtl. war hier kein Ziel-Referenzsystem gesetzt?
was bedeuten die unlesbaren Zeichen nach GNGST
Da ist entweder was beim Datentransfer schief gelaufen oder der Empfänger sendet zusätzlich noch Binärdaten.
Ich kenne das z.B. von Ashtech Empfängern - die loggen interne Daten je nach Konfiguration im Binärformat raus.

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: Genauigkeit XY ?

Beitrag von wugi » 30.08.2017, 19:52

Hallo Markus,
vielen Dank für deine schnelle und verständliche Antwort :)
E/N/H zeigen übrigens die transformierte Koordinate an - evtl. war hier kein Ziel-Referenzsystem gesetzt?
genau so war es, nachdem diese Einstellungen getätigt waren werden jetzt Werte bei E/N/H angezeigt :mrgreen:
was bedeuten die unlesbaren Zeichen nach GNGST

Da ist entweder was beim Datentransfer schief gelaufen oder der Empfänger sendet zusätzlich noch Binärdaten.
wenn ich mir die Daten im u-Center, PC Programm von UBlox via UART anschaue sind dort keine unlesbaren Zeichen, so vermute ich mal ein Transfer Problem mit BT :oops:

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Genauigkeit XY ?

Beitrag von PilaBlu » 31.08.2017, 18:24

Hi Wolfgang,
wenn ich mir die Daten im u-Center, PC Programm von UBlox via UART anschaue sind dort keine unlesbaren Zeichen, so vermute ich mal ein Transfer Problem mit BT
Das glaub ich eher nicht - habe mir gerade mal in die ublox Spec geschaut.
Binaerdaten starten mit 0xB5 und 0x62 (µb) und das ist ja exakt auf deinem Screenshot zu sehen!
Ich denke das u-Center filtert genau diese Daten raus - denn die wissen ja wie das Binärformat aussieht. :mrgreen:

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: Genauigkeit XY ?

Beitrag von wugi » 01.09.2017, 08:11

Hallo Markus
habe mir gerade mal in die ublox Spec geschaut.
Danke für den Hinweis :mrgreen:
und ich hab mir die vielen Einstellmöglichkeiten angeschaut ;)
da war noch eine Option ungewollt angewählt, nach Abwahl dieser werden nur noch die reinen NMEA Datensätze übertragen :)

Gruß
Wolfgang

Antworten