SBAS

Allgemeine Diskussionen zum GNSS Commander
Antworten
wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

SBAS

Beitrag von wugi » 12.10.2017, 20:31

Hallo Markus
wenn ich mich recht erinnere, sah ich in der vorletzten Version grüne ausgefüllte Kreise für EGNOS Satelliten.
Mit der aktuellen Version ist mir das bis jetzt nicht gelungen. Um etwas übersichtlicher zu bleiben habe ich den Empfang auf Galileo, Beidou und EGNOS beschränkt und GPS abgeschaltet.
Empfangen wird der Satellit mit der PRN 120
Egnos.png
Egnos.png (278.47 KiB) 1221 mal betrachtet
Der Satellit wird als blauer Kreis (nicht benutzt) mit PRN 33 dargestellt und in der NMEA unter GPGSV geführt.

Zur Vollständigkeit hier noch ein Screenshot des U-Centers ca.3 Minuten vorher bei nahezu identischen Empfangsbedingungen aufgenommen.
Die Zeit brauchte ich für das Umswitchen des Empfängers vom U-Center zum GNSS Commander.
u-center.png
u-center.png (134.14 KiB) 1221 mal betrachtet
Gruß Wolfgang

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: SBAS

Beitrag von PilaBlu » 14.10.2017, 11:44

Hi Wolfgang,

grrr ... das ist mir bei meinem Fix für das GSV-GSA Handling durch die Lappen gegangen.
Ich habe zwar Testklassen die das überprüfen - aber genau der Fall war nicht abgedeckt. :evil:
Dafür gibts ja einen Profi-Tester der das sofort merkt ... Merci! :P

Als Hintergrund-Info:
SBAS Satelliten werden im GSV so gut wie immer im "GP-GSV" (GPS) übertragen - daher die Zuordnung zu GPS.
Ganz ganz selten wird ein eigener GSV Block übertragen in dem nur SBAS Satelliten stehen. (meist "GSGSV")

Ok - um dann zu analysieren ob der Satellit zu den SBAS Systemen zählt musst du noch die PRN auswerten.
Das sind bei SBAS dann alle Nummern zwischen 33 und 64. So gut wie jede GNSS-Firmware gibt aber bei SBAS
Satelliten nicht die PRN sondern die Sat-Nummer nach aussen, d.h. man muss hier noch den Offset 87 addieren.
Kurz: Falls SBAS => PRN = Sat-Nummer + 87 (hier in deinem Beispiel: 33+87 = 120)

Mit dem nächsten Update der App werde ich auch diesen Fehler korrigieren. :mrgreen:

Noch ein kleiner Nachtrag:
Dein U-Blox Center greift ziemlich sicher nicht auf NMEA Daten zu, sondern direkt auf U-Blox interne Rohdaten.
D.h. es kann durchaus sein, dass du im U-Blox Center mehr Details siehst als in den NMEA Daten stehen!

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: SBAS

Beitrag von wugi » 14.10.2017, 13:28

Hallo Markus
Dafür gibts ja einen Profi-Tester der das sofort merkt ... Merci!
da übertreibst du aber gewaltig :lol:
die mehr oder weniger sinnvollen Fragen stellt ein technisch interessierter Laie.... :!:
der geduldig auf das nächste Update wartet 8-)
Gruß
Wolfgang

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: SBAS

Beitrag von PilaBlu » 16.10.2017, 18:20

Hi Wolfgang,

mit der Version 2.5.3.1 (Online seit ca. 10 Minuten) sollte das SBAS Problem behoben sein.
Bei meinen Tests sieht es gut aus ... bin gespannt was dein Test ergibt! :P

Viele Grüße
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: SBAS

Beitrag von wugi » 16.10.2017, 19:53

Hallo Markus,
danke für die neue Version,
was als erstes auffällt, ist die erneute Abfrage dass der User die Zugriffe zulässt :?:

Beim ersten Test erscheint der grüne Kreis :) PRN 120
Bis jetzt wurde dieser Satellit aber noch nicht als benutzt gekennzeichnet, obwohl dessen SNR bei 46 dB lag.
Alle benutzten Galileo und Beidou hatten ein schlechteren SNR Wert.
Werd weiter testen :idea:
Gruß Wolfgang

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: SBAS

Beitrag von PilaBlu » 16.10.2017, 20:09

Hi Wolfgang,
was als erstes auffällt, ist die erneute Abfrage dass der User die Zugriffe zulässt
Yep - das muss ich (leider) machen, sonst crasht ab V6 (Marshmallow) die App.
Er sollte sich das aber nach erstmaliger Nachfrage merken...

Die SBAS Satelliten werden ganz ganz selten im GSA als benutzt angezeigt!
Wenn dann erkennst du das sofort am Status => der schaltet dann nämlich auf D-GPS.

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: SBAS

Beitrag von wugi » 17.10.2017, 14:22

Hallo Markus
Die SBAS Satelliten werden ganz ganz selten im GSA als benutzt angezeigt!
Wenn dann erkennst du das sofort am Status => der schaltet dann nämlich auf D-GPS
die Aussage scheint nicht eindeutig zu sein ;) der Egnos 120 wird als nicht benutzt angezeigt und trotzdem erhalte ich die DGPS Anzeige.
Anbei ein Screencast und die NMEA.
https://www.dropbox.com/s/xgm4le10r7yji ... t.mp4?dl=0
Was mir beim betrachten aufgefallen ist, dass ungefähr in der Mitte des Videos die BeiDou 5,9,11 zweimal aufgeführt werden und am Ende der
Beidou 11 sogar dreimal :?:
Bei Galileo ist der 22 doppelt.

EDIT:
die Auflistung der Satelliten ist für mich nicht nachvollziehbar...
- manchmal numerisch aufsteigend bei gemischen Sats
- manchmal GPS/Galileo/Beidou

Gruß
Wolfgang
Dateianhänge
BeiDou doppelt.nmea
(53.99 KiB) 17-mal heruntergeladen

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 94
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: SBAS

Beitrag von PilaBlu » 17.10.2017, 17:12

Hallo Wolfgang,

D-GPS kannst du natürlich auch mit anderen Konstellationen erhalten.
Wie eben in deinem Trace ersichtlich ... aber umgekehrt wird ein Schuh draus:
Wenn dein Chip SBAS Korrekturen nutzt, dann hast du auf jeden Fall D-GPS!

Nur noch als Info am Rande: Die SBAS Satelliten strahlen Korrekturdaten aus.
Das kannst Du dir so ähnlich vorstellen wie RTCM Korrekturen für hochgenaue Vermessung.
Diese SBAS-Korrekturen sind aber für sehr große Gebiete angepasst und daher "verbessert"
das deine Position in den allermeisten Fällen nur auf ~2m Genauigkeit. (viel mehr nicht)

OK - zur GSV Listansicht:
Ich wusste es, dass Du noch was finden würdest! :twisted:
Das ist ein Problem das mir bei meinen bisherigen Tests noch nicht aufgefallen ist.
U-Blox scheint hier ein spezieller Kandidat zu sein, der die PRN je Sat-System immer wieder bei 1 startet.
Das Thema hatten wir ja schon öfters mal ... vor allem bei der GSA "inUse" Zuordnung!

Die Boards mit denen ich bisher getestet habe (Ashtech,Novatel) machen das nicht.
Da wird die PRN auch über die Sat-Systeme nicht gemischt. (eindeutiger Nummern-Bereich)

Die Android List-Update Methode nutzt die PRN als Schlüssel und das ist dann hier das Problem! :|
Damit wird z.B. die PRN11 im GPS-System mit Inhalten der PRN11 aus Beidou überschrieben.
Da muss ich mir was einfallen lassen - ich muss mir einen eindeutigen Schlüssel überlegen.

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

wugi
Beiträge: 52
Registriert: 21.08.2017, 20:56

Re: SBAS

Beitrag von wugi » 17.10.2017, 19:25

Hallo Markus
hoffentlich träumst du nachts nicht schon von meinem Nick.....
Diese SBAS-Korrekturen sind aber für sehr große Gebiete angepasst und daher "verbessert"
das deine Position in den allermeisten Fällen nur auf ~2m Genauigkeit. (viel mehr nicht)
Dann bin ich ja mit meiner XY Genauigkeit von ~0,65m (Video Sek. 9) ohne SBAS schon ganz gut :) und zufrieden.
Gruß Wolfgang

Antworten