NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Allgemeine Diskussionen zum GNSS Commander
Antworten
GNSS_INH
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2018, 19:53

NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von GNSS_INH » 21.11.2018, 20:07

Guten Tag
Wir nutzen diese App in unserer Firma nun seit gut einem Jahr auf vielen Geräten erfolgreich und zufrieden. Allerd. immer unter Verwendung einer PPM-Box via Bluetooth. Nun würde ich gerne einen Test mit einem Smartphone machen, bei welchem das interne GPS-Modul (Broadcom BCM47755 Chip, E1/E5a&L1/L2) verwendet wird. Bis jetzt konnte ich jedoch die NTRIP-Funktion (swipos-GIS/GEO, Schweiz) nicht erfolgreich einbinden. Gibt es einen Leitfaden zur Einrichtung mit internem GPS? ...und konkret, müsste in dieser Situation die Funktion "enable Mock" deaktiviert oder aktiviert sein?
Vielen Dank schon im Voraus für Unterstützung.
Jonas

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 103
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von PilaBlu » 22.11.2018, 05:22

Hallo Jonas,

das ist leider technisch nicht möglich! :oops:
Die RTCM Korrekturdaten werden von der App "nur" per NTRIP geholt und an die externe Antenne weitergeleitet.
Damit das auch beim internen Smartphone GNSS funktioniert, müsste Android eine Schnittstelle zur Verfügung stellen,
über die man Korrekturdaten an das interne GNSS senden könnte. Aber genau das gibts (noch) nicht!

Was geht: Ab Android Version 7 liefert Android die Satelliten Rohdaten nach per Schnittstelle nach außen.
Die Rohdaten kann man abholen und dann zusammen mit RTK Daten und einer Software (z.B. rtklib) eine Position errechnen.
Kurzum: Genau das "selber" machen, was jetzt die Firmware auf dem GNSS-Chip im Smartphone macht.

Ich bin aktuell an so einer App dran - das Thema ist aber sehr anspruchsvoll und meine bisherigen Tests noch nicht besonders gut!

Gruß
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

GNSS_INH
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2018, 19:53

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von GNSS_INH » 22.11.2018, 05:59

Hallo Markus

Vielen Dank für die schnelle wenn auch leider negative Rückmeldung.

Gruss - jonas

fips
Beiträge: 1
Registriert: 29.01.2019, 22:04

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von fips » 29.01.2019, 22:09

Dass hört sich sehr interessant an. Damit könnte man Genauigkeiten < 1m bekommen, oder?

Schreiben sie hier eine Nachricht, wenn sie Fortschritte bei der App Entwicklung gemacht haben. Gerne helfe ich auch, doch kann ich mir gut vorstellen, dass das Anwenden der Korrekturdaten schwierig ist, damit wäre ich sicherlich überfordert. Aber ich teste gerne einen Prototypen.

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 103
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von PilaBlu » 30.01.2019, 01:40

Dass hört sich sehr interessant an. Damit könnte man Genauigkeiten < 1m bekommen, oder?
Mit solchen Aussagen wäre ich immer *SEHR* vorsichtig! :geek:
Eine Submeter Genauigkeit erfordert ein bischen mehr als "nur" RTKLib + GNSS Rohdaten!
Vor allem die (relativ) schlechte GNSS Empfangs-Antenne in Telefonen macht hier Probleme.

Mittlerweile gibt es aber schon Dual-Frequenz GNSS Smartphones (Xiaomi Mi-8), d.h. die GNSS Hardware wird immer besser.
Hier könnte ich mir zukünftig durchaus (unter optimalen externen Bedingungen) eine Submeter Genauigkeit vorstellen.

Bei Single-Frequenz GNSS Smartphones wird vielleicht eine Genauigkeit von geschätzt ~1.5 Meter möglich sein.
Aber das wäre ja auch um Welten besser als die bisherige Genauigkeit! 8-)

Gruß - Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

LuKni
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.2019, 11:20

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von LuKni » 18.02.2019, 11:45

Hallo zusammen,
lese gerade diesen Thread und bin etwas verwirrt.

Wir setzen für unser Baumkataster mehrere Android-Tablets ein, tw. mit externen GPS-Empfängern (ppm). Bei den Empfängern war eine Pro-Version GNSS-Commander im Lieferumfang enthalten, funktioniert einwandfrei, wir verwenden für die Korrektur die NTRIP-Daten der Landesvermessung NRW.

Leider hat sich der externe Empfänger im täglichen Einsatz als "unpraktisch" erwiesen, daher verwenden wir oftmals nur das interne GPS ein. Gem. Anleitung hab ich den GNSS-Commander mit dem internen GPS verknüpft und verwende in der Baumkataster-App das interne (und hoffentlich gemockte und NTRIP-korrigierte?) GPS-Signal.

Bisher hatte ich das Gefühl, dass die Korrektur tatäschlich eine höhere Genaugkeit liefert, die im GNSS-Kommander angezeigten Werte springen von +- 10m auf +- 3m Genauigkeit, sobald ich den NTRIP-Caster anrufe, bin allerdings beim Lesen des Threads etwas misstrauisch geworden, ob ich nicht einer Suggestion zum Opfer gefallen bin...

PilaBlu
Site Admin
Beiträge: 103
Registriert: 21.08.2017, 16:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: NTRIP-Funktion mit internem GPS-Modul

Beitrag von PilaBlu » 18.02.2019, 13:53

Hallo,
Bisher hatte ich das Gefühl, dass die Korrektur tatäschlich eine höhere Genaugkeit liefert
Ein ganz klares Nein von meiner Seite! :shock:
Das interne Smartphone GNSS kann nicht korrigiert werden!
RTCM Korrekturen werden ausschließlich von externen Geräten implementiert.
Wie ich ja bereits geschrieben habe muss man die komplette GNSS Firmware auslagern - und das ist alles andere als trivial.

Viele Grüße
Markus
C macht es einfach, sich selbst ins Bein zu schießen; C++ erschwert es, aber wenn es Dir gelingt, bläst es Dir das ganze Bein weg! [Bjarne Stroustrup]

Antworten